Bedingungen über die Leihe eines Testschlägers

 

§ 1 Einführung

Die K&L Hockey UG (Haftungsbeschränkt), Durlacher Str. 1, 68775 Ketsch – im Folgenden „TUROK“ genannt – stellt dem Kunden zu Probezwecken kostenlos einen Eishockeyschläger der Marke TUROK Hockey unentgeltlich zu Testzwecken zur Verfügung. Der Kunde soll so die Möglichkeit erhalten, den Eishockeyschläger vor einem etwaigen Kauf zu testen. TUROK hält zu diesem Zweck eine gewisse Menge an Testschlägern vor.

 

§ 2 Bestellung des Testschlägers / Auswahl

  1. Der Kunde erklärt gegenüber TUROK, einen Eishockeyschläger der Marke TUROK kostenfrei testen zu wollen. Der Kunde übermittelt TUROK hierzu folgende Angaben:

  • Schlägermodell

  • Flex

  • Biegung

  • Spielseite (links / rechts)

  • Länge

  • gewünschter Testzeitraum

 

  1. Anhand der Angaben des Kunden wählt TUROK den entsprechenden Testschläger aus. Abhängig von der Verfügbarkeit bestätigt TUROK gegenüber dem Kunden den gewünschten Testzeitraum.

  2. TUROK veranlasst den Versand des Testschlägers frühestens nach Eingang der zu leistenden Kaution gem. § 4.

  3. Durch die Übersendung seiner Angaben fragt der Kunde einen Testschläger an. TUROK ist jedoch nicht verpflichtet, diese Anfrage anzunehmen.

§ 3 Testdauer

Der Testschläger wird dem Kunden für eine Testdauer von 10 Tagen zur Verfügung gestellt. Der Testzeitraum beginnt am Tag der Anlieferung / am Tag des ersten Zustellversuchs des Testschlägers beim Kunden.

 

§ 4 Kaution

  1. Der Kunde ist verpflichtet, für die Leihe des Testschlägers eine Kaution in Höhe von EUR 100,00 an TUROK zu zahlen. Die Kaution ist auf Anforderung von TUROK innerhalb von 5 Tagen zu zahlen.

  2. Erfolgt innerhalb dieses Zeitraums keine Kautionszahlung, so verfällt die Bestellung des Testschlägers.

  3. TUROK wird dem Kunden die Kaution nach ordnungsgemäßer Rückgabe des Testschlägers innerhalb von 5 Tagen zurückerstatten. Für die Rückzahlung hat der Kunde TUROK seine Bankverbindung mitzuteilen.

  4. Sofern der Testschläger bei Rückgabe eine solche Beschädigung aufweist, welche eine weitere Nutzung des Schlägers ausschließt (nicht nur optische Beschädigungen) und der Kunde diese Beschädigung zu vertreten hat, ist TUROK berechtigt, die geleistete Kaution vollständig einzubehalten.

§ 5 Versand und Rücksendung

  1. Die Kosten für Versand und Rücksendung trägt der Kunde.

  2. TUROK wird dem Kunden unmittelbar nach Bestellung eines Testschlägers die Höhe der Versandkosten mitteilen.

  3. Der Kunde ist verpflichtet, den Testschläger spätestens am ersten Werktag nach Ablauf des Testzeitraums an TUROK zurückzusenden. Maßgeblich hierfür ist der Tag der Aufgabe der Sendung. Der Kunde hat TUROK eine entsprechende Versandbestätigung zu übersenden.

  4. Für die Rücksendung ist der Kunde zuständig. Der Kunde hat die Kosten der Rücksendung zu tragen. 

  5. Die Versandkosten gem. (2) wird TUROK von der geleisteten Kaution in Abzug bringen.

§ 6 Anrechnung der Kaution auf Käufe bei TUROK / Rückerstattung Versandkosten

  1. Sofern der Kunde unmittelbar nach Rücksendung des Schlägers einen Kauf bei TUROK tätigt, wird die geleistete Kaution durch TUROK mit dem Kaufpreis verrechnet.

  2. Bei einem Kauf gem. (1) erstattet TUROK dem Kunden die Versandkosten gem. § 5.

 

§ 7 Sorgfaltspflichten des Kunden / bestimmungsgemäße Nutzung

  1. Der Kunde ist verpflichtet, den Testschläger pfleglich zu behandeln und nur zu seinem bestimmungsgemäßen Zweck zu nutzen.

  2. Der Kunde darf den Testschläger insbesondere nicht auf einem ungeeigneten Untergrund nutzen. Eine Nutzung des Testschlägers ist ausschließlich auf folgenden Untergründen gestattet:

  • Kunsteisfläche einer Eishalle

  • Für Eishockey geeigneter Kunststoffboden / Schussplatte

 

  1. Dem Kunden ist es nicht gestattet, Anpassungen am Testschläger (insb. Kürzung oder Verlängerung) vorzunehmen.

  2. Der Kunde ist verpflichtet, vor der Rücksendung des Testschlägers, sämtliches von ihm aufgebrachtes Hockeytape oder Vergleichbares, zu entfernen.

§ 8 Kosten bei Pflichtverletzungen des Kunden

  1. Erfolgt die Rücksendung des Testschlägers nicht rechtzeitig gem. § 5 Abs. 2, ist TUROK berechtigt, für jede volle Woche des Verzuges eine Pauschale von EUR 10,00 von der geleisteten Kaution einzubehalten.

  2. Für den Fall, dass aufgebrachtes Hockeytape oder Vergleichbares vom Kunden nicht gem. § 7 Abs. 4 entfernt wurde, ist TUROK berechtigt, eine Pauschale in Höhe von EUR 10,00 von der Kaution einzubehalten.

§ 9 Schlussbestimmungen

Die vorgenannten Regelungen bleiben auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Punkte in ihren übrigen Teilen verbindlich. Anstelle der unwirksamen Punkte treten, soweit vorhanden, die gesetzlichen Vorschriften. Soweit dies für eine Vertragspartei eine unzumutbare Härte darstellen würde, wird der Vertrag jedoch im Ganzen unwirksam.